Freitag, 21. Juli 2017, 10:31 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Tomb Raider: The Angel of Darkness

Komplettlösung


Hinweise zur Lösung: Der Walkthrough basiert auf der PC Version des Spieles. Die Farblegende wird in der Hilfe-Datei der Seite erklärt. Für den leichten Einstieg empfehle ich euch die Einleitung The Angel of Darkness spielen.

Wenn ihr irgendwo feststeckt, wo mein Walkthrough nicht weiterhilft, dann benutzt bitte das Forum.

[EC] bedeutet, dass es eine Expert's Challenge, eine besondere Herausforderung, für dieses Level gibt. Klickt darauf, um zu einer Anleitung zu gelangen.

Ergänzende Hilfe

Weitere Informationen

The Angel of Darkness - Übersicht

Erscheinungstermine: 20. Juni 2003 (Nord Amerika, PS2), 2. Juli (Europa; Nord Amerika, PC)
Plattformen: PC, PlayStation2, Mac
Entwickler: Core Design
Beschreibung: The Angel of Darkness solle neue Maßstäbe für Tomb Raider setzen, leider konnte das Spiel nicht halten, was es versprach. Eine hakelige Steuerung und unzählige Bugs minderten den Spielspaß.

Stealth Attacke
The Angel of Darkness, lange als Next-Generation Tomb Raider bezeichnet, erschien mit einiger Verspätung im Sommer 2003, zu einem Zeitpunkt, zu dem das Spiel immer noch nicht ausgereift schien. Die Steuerung hat sich gegenüber den Vorgängern nicht grundlegend verändert - was in diesem Fall allerdings nicht zur Spielbarkeit beiträgt - sondern wurde nur um einige Bewegungen erweitert. Laras Bewegungen sind weniger flüssig und einfach zu kontrollieren als in den klassischen Tomb Raider Spielen. Auf der Konsole steuert man Laras Bewegungen mit dem linken Analogstick. Der Sprung mit Anlauf wurde gestrichen, wodurch nicht immer ersichtlich ist, wann man abspringen sollte. Und durch die neu hinzugekommenen Upgrades, durch welche Laras Kraft (in den Armen oder Beinen) im Verlauf des Spiels zunahm, wurde es selbst für erfahrene Spieler unmöglich, im Voraus abzuschätzen, ob Lara einen Sprung schaffen würde, oder nicht.
Um die Ecke schauen
Dazu kommen einige Unarten die Lara sich angewöhnt hat, wie ein langsames Anlaufen bei jedem neuen Schritt, und einem unkontrollierbaren Herumgehampel im Kampfmodus und auf Treppen. Letzteres ist zumindest auf der Konsole besser. Sprinten kann man in diesem Spiel erst, wenn man sich diese Fähigkeit - im Louvre - angeeignet hat. Die Taste für Sprinten und Umsehen ist die selbe. Neu hinzugekommen ist der Stealth Modus, der es Lara ermöglicht leise umher zu schleichen. Mit Hilfe des Stealth Modus kann Lara auch an Wänden entlang schleichen, um deren Ecken spähen, flach auf dem Bauch robben und in einer Stealth Attacke unbemerkt Gegner ausschalten. Des Weiteren hat Lara noch Nahkampftechniken hinzu gelernt, die man durch Drücken der Aktionstaste - bei weggesteckten Waffen - anwenden kann.
Auf dem Bauch robben
Lara kann nun auch an Seilen hangeln und die Beine wenn nötig anziehen. Man muss die Aktionstaste nicht mehr betätigen, um auf Kisten zu klettern, dies tut Lara bei Annäherung nun selbständig. Auch das Halten der Aktionstaste wird unnötig. Des Weiteren kann Lara nun mit anderen Charakteren kommunizieren, indem der Spieler aus vorbestimmten Sätzen auswählt.

Die Grafik zeigt einen deutlichen Sprung. Lara besteht nun aus mehr als 5.000 Polygonen und besitzt einen realistischen Schatten. Die Umgebung ist nicht mehr so blockartig wie zuvor und auch Objekte sind deutlich verfeinert worden.

Die Schauplätze von The Angel of Darkness beschränken sich auf Paris (Hinterhöfe, das Ghetto um den Nachtclub "Le Serpent Rouge" und den Louvre und seine unterirdische Ausgrabungsstätte) und Prag
Kurtis Trent
(das Haus des Kunsthändlers Vasiley und das Strahov, sowie die darunterliegenden Katakomben). An Gegnern trifft Lara überwiegend Wachen, Söldner, Polizisten (auch im Hubschrauber), vereinzelte Hunde, Skelette, Fledermäuse und mutierte Menschen. Als Zwischen- und Endgegner dienen der Geist von Bruder Obscura, die mutierte Boaz, Eckhardt und Karel.

Die Story zu The Angel of Darkness ist sehr komplex. Lara, die eigentlich auf einen Besuch bei ihrem ehemaligen Mentor, Werner von Croy, nach Paris kommt wird plötzlich verdächtigt eben jenen ermordet zu haben. So bleibt ihr vorerst nichts anderes übrig, als zu fliehen. Werners Tagebuch bringt sie auf die Spur von Pieter van Eckhardt. Unterwegs trifft sie auf Kurtis Trent, den letzten Nachkommen des Geheimbundes der Lux Veritatis, der ebenfalls hinter dem dunklen Alchemisten her ist. Der Spieler kommt in den zweifelhaften Genuss Kurtis' Steuerung für drei Levels zu übernehmen. Im Kampf gegen einen Zwischenboss wird sich seine mangelnde Agilität gegenüber Lara deutlich bemerkbar machen.

Walkthrough Copyright Information:   © 2000 - 2017 tombraidergirl.com
Dieser Walkthrough darf nicht auf andere Webseiten übertragen, gedruckt oder anderweitig kopiert werden. Er ist ausschließlich für den privaten Gebrauch der Spieler gedacht. Wenn ihr weitere Hilfe benötigt, besucht bitte das Forum. Folgende Versionen wurden beim Schreiben der Walkthroughs berücksichtigt: TRI-V: PC & PS1; TR6: PC & PS2; TR7: PC, PSP & Xbox 360; TRA: PC, PS2, Xbox 360; TR8: PC, PS3, Xbox 360